Delaborierung

Delaborierung besonders problematischer Chemikalien
Einige Chemikalien reagieren sehr intensiv mit Sauerstoff und Feuchtigkeit. Die Reaktionen resultieren häufig in starken Flammenerscheinungen und Explosionen, ein Teil der Substanzen ist zudem extrem toxisch. Diese Chemikalien werden von uns in sogenannten Gloveboxes unter absolut sauerstofffreier, trockener Atmosphäre weiterbehandelt und für die fachgerechte Entsorgung präpariert.
Giftige oder ätzende Gase oder Verbindungen, die zu solchen Substanzen reagieren werden ebenfalls in unserem Unternehmen sicher delaboriert. Hierbei können wir neben festen Anlagen zur Entgiftung von Gasströmen auch auf mobile Anlagen zurückgreifen um die Tätigkeiten vor Ort durchzuführen, falls ein Transport der Chemiklien nicht möglich oder sinnvoll ist.

Behandlung von überlagerten, potentiell explosionsgefährlichen Substanzen
In manchen Fällen kann es vorkommen, dass Chemikalien durch zu lange oder falsche Lagerung instabil werden und zur Explosion neigen. Die Behandlung derartiger, überlagerter instabiler Chemikalien ist ein komplexer Prozess der sehr viel Erfahrung voraussetzt und unterliegt besonders hohen Kontroll- und Sicherheitsmaßnahmen.
Unser Unternehmen ist ein nach dem Sprengstsoffgesetzt (§7 SprengG) von der Landesbehörde zugelassener Betrieb für den Umgang speziell mit diesen Chemikalien.
Wir kümmern uns um die fachgerechte Behandlung der Substanzen. Die Tätigkeiten können dabei von der Bergung und dem Abtransport in Spezialbehältern bis zur Unschädlichmachung vor Ort reichen, wenn das Material nicht mehr transportfähig oder bereits ausgetreten ist. Im letzteren Fall könen die Maßnahmen von einer Versetzung der Substanz mit Mitteln, die eine Explosion verhindern, bis zur kontrollierten Reaktion durch Zündung, Beschuss oder Sprengung reichen.


Unser Leistungsangebot umfasst:

  • die Errichtung von Sicherungseinbauten
  • Konzepterstellung und Erwirkung von Genehmigungen
  • Kontakt und die Abwicklung mit den zuständigen Behörden
  • Durchführung von Dekontaminationsarbeiten und Freimessungen
  • die jeweiligen Nachsorgemaßnahmen
  • die Lagerung und den Transport bestimmter überlagerter Chemikalien